FAQ – häufig gestellte Fragen

Allgemeine Fragen

Wie lang dauert eine Schwimmstunde, wie oft findet sie statt & wie viele Stunden beinhaltet ein Kurs?

Bei einem regulären wöchentlichen Schwimmkurs dauert eine Schwimmstunde 45 Minuten und findet einmal die Woche statt. Der Kurs läuft zwischen 8-10 Wochen. Bei einem Intensiv-Ferienschwimmkurs dauert eine Schwimmstunde auch 45 Minuten, findet aber täglich über einen Zeitraum von 7 oder 10 Tagen statt.

Wann starten die nächsten Kurse?

Im Anschluss (gleich die Woche drauf) eines beendeten Kurses. Circa 4-6 Wochen vorher stellen wir die Termine online.

Darf ich Fotos oder Videos während des Schwimmkurses machen?

Nein! Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist es untersagt, im Schwimmbad Fotos und Videos von Personen aufzunehmen.

Bieten Sie ein Schwimmtraining mehrmals die Woche an?

Nein.

Wie finde ich das Schwimmbad?

Bitte informieren Sie sich vorab über den Eingang des Schwimmbades. Am Wochenende müssen die Türen der Bäder am Westpark, Gilmstraße und in Nymphenburg, Margarethe-Danzi-Straße geschlossen sein. Hier öffnen wir die Türen 10-15 Minuten vor Kursbeginn. Wenn Sie nicht reinkommen bzw. zu spät kommen, haben Sie am Westpark die Möglichkeit im Bad zu klingeln (rechte Säule an der Tür). In Nymphenburg rufen Sie uns bitte an.

Wie warm ist das Wasser im Schwimmbad?

Zwischen 27-31 Grad. Die Temperatur der einzelnen Schwimmbäder können Sie den jeweiligen Seiten zu den Bädern entnehmen.

Gibt es eine Nachholstunde?

Nein.

Fragen zu Anmeldung & Bezahlung

Wieviel kostet ein Kurs?

Zwischen 180 – 220 EUR, je nachdem wie lang ein Kurs ist. Wir bieten einen Geschwisterrabatt von 10% (für das Geschwisterkind) an, wenn Sie die Kinder zeitgleich anmelden.

Kann ich später in einen Schwimmkurs einsteigen?

Ja, manchmal sind noch Plätze in unseren Schwimmkursen frei und Sie haben die Möglichkeit Ihr Kind nachträglich online, zu einem auf der Website ausgewiesenen reduzierten Preis, anzumelden. Auch hier erhalten Sie eine Buchungsbestätigung und Ihr Kind steht automatisch auf unserer Kursliste.

Wie kann ich mich oder mein Kind zum Schwimmkurs anmelden?

Nur online über unsere Buchungsseite auf der Website. Telefonische Anmeldungen oder Vorreservierungen sind nicht möglich. Sie haben die Auswahl von mehreren Zahlungsmethoden. Wenn eine Zahlungsmethode nicht funktioniert, wählen Sie bitte eine andere. Wir haben nicht die Möglichkeit für Sie zu buchen.

Bekomme ich eine Buchungsbestätigung?

Ja, Sie erhalten per E-Mail eine Buchungsbestätigung. Erst dann ist ihr Kurs verbindlich gebucht. Wenn Sie keine Buchungsbestätigung erhalten, schauen Sie als erstes in Ihren Spam Ordner. Wenn sie dort nicht ist, dann haben Sie eventuell Ihre Email Adresse falsch eingetragen oder die Buchung ist nicht durchgegangen. In beiden Fällen rufen Sie uns bitte an. Bei erfolgreicher Buchung schauen Sie sich unbedingt die Angaben zum Eingang des Schwimmbades auf unserer Website an.

Wie kann ich meinen Kurs stornieren?

Diese kann nur schriftlich erfolgen. Bitte geben Sie die Buchungsnummer und Name des Teilnehmers des zu stornierenden Kurses an. Wir stornieren diesen Kurs gemäß unseren Stornobedingungen: Bei Rücktritt des Kunden vom Vertrag bis sechs Wochen vor Kursbeginn werden EUR 20,00 als Stornogebühr erhoben. Bei einem Rücktritt bis drei Wochen vor Kursbeginn werden 30 % der Kursgebühr als Stornogebühr erhoben. Wird der Rücktritt innerhalb der letzten drei Wochen vor Kursbeginn erklärt, sind 60 % der Kursgebühr als Stornogebühr zu entrichten. Die Stornierung von Privatstunden ist nur 48h vor Kursbeginn möglich. Danach ist der gesamte Betrag fällig. Wird die Kursteilnahme, aus welchen Gründen auch immer, abgebrochen, besteht kein Anspruch auf Rückzahlung (siehe AGBs auf Website). Kontaktieren Sie uns bitte rechtzeitig, damit wir den Platz weiter vergeben können.

Kann ich den 50 EUR Gutschein vom Bayerischen Staatsministerium einlösen?

Leider können Sie den Gutschein in Schwimmschulen nicht einlösen. Der Gutschein gilt nur bei Vereinen, der Wasserwacht und der DLRG.

Fragen zu Kinderkursen

Was ist das optimale Alter für einen Schwimmkurs?

Man sagt ab circa 5 Jahren setzen die Kinder die Schwimmbewegungen gut um. Da die Motorik gut ausgebildet ist. Die Erfahrungen machen wir auch. Kinder mit 4 Jahren brauchen in der Regel noch viel mehr Wassergewöhnung (tauchen, springen, schweben, gleiten, atmen), die wir verstärkt im A1 für 4-jährige durchführen. Und sie brauchen in der Regel länger die Schwimmbewegungen zu verstehen und umzusetzen.

Welche Schwimmkurse für Kinder bieten Sie an?

Zunächst besuchen die Kinder, die noch nicht ohne Schwimmhilfen schwimmen können, den Anfänger Stufe 1 (A1) Kurs. Hier bieten wir getrennt für die 4-jährigen, für die 5+6-jährigen und für die 7-11-jährigen Kurse an. Wir bieten als Erstschwimmart das Brustschwimmen an. Aber auch das Kraulschwimmen als Erstschwimmart kann man in manchen Bädern besuchen. Hier bieten wir dann auch einen A2 mit der Schwimmart Kraul an. Im Anschluss an den A1 folgt der Anfänger Stufe 2 (A2) Kurs. Hier sollten die Kinder schon ein paar wenige Meter ohne Schwimmhilfen schwimmen können. Nach diesen beiden Kursen sind die Kinder in der Regel so fit, dass sie mindestens eine Bahn locker ohne Hilfsmittel in einer Schwimmart schwimmen können. Wir empfehlen zum Schwimmen erlernen den regelmäßigen Besuch von 2 Schwimmkursen. Im Fortgeschrittenen Kurs korrigieren wir die bestehende Technik und erlernen eine Zweite (Kraul, Rücken oder Brust). Und schwimmen mehr Bahnen. Der Schwimmtechnik Kurs ist dann für die älteren Kinder ab 8 Jahren, wo wir auch mehr auf die Technik einer zweiten, dritten Schwimmart schauen und auch mehr die Ausdauer trainieren.

Bauen die Kurse aufeinander auf?

Ja. Vom Anfänger Stufe 1 (A1) Kurs zum Anfänger Stufe 2 (A2). Im Anschluss folgen die Fortgeschrittenen und Schwimmtechnik Kurse.

Sollte ich einen Anfängerkurs 1 mit Anfangsschwimmart Kraul buchen, wenn mein Kind gerade erst das Brustschwimmen erlernt hat?

Nein. Ihr Kind sollte zuerst eine Schwimmart gut und ausdauern mit sauberer Schwimmtechnik schwimmen können, bevor es eine neue Schwimmart lernt.

Bieten Sie eine Schnupperstunde an?

Nein. Das ist leider nicht möglich.

Was müssen die Kinder zum Schwimmkurs mitbringen?

Badehose bzw. Badeanzug, Badelatschen, Handtuch, Schwimmbrille (wenn vorhanden und dran gewöhnt, kann sich im Schwimmbad auch ausgeliehen werden), Badekappe (Vorschrift in den Schulschwimmbädern, wenn vorhanden, kann sich auch im Schwimmbad ausgeliehen werden). Schwimmflügel müssen Sie nicht mitbringen. Wir haben unsere eigenen im Schwimmbad. Neoprenanzug? Wenn Ihr Kind besonders kälteempfindlich ist und Sie einen zu Hause haben, bringen Sie ihn gern mit. Im Notfall sind welche in den „kälteren“ Bädern vorhanden. Normalerweise schwimmen alle Kinder ohne Neopren.

Wie ist der Ablauf der Schwimmstunde?

Bitte kommen Sie 15 min vor Kursbeginn in die Umkleide.Wir holen die Kinder zum Kursstart in die Schwimmhalle. Wir machen eine Anwesenheit der Kinder, dann ein paar Trockenübungen am Beckenrand, gehen dann zusammen duschen, bekommen im Schwimmbad die Schwimmhilfen umgebunden (wenn notwendig) und gehen zusammen ins Wasser. Am Ende der Stunde schicken wir die Kinder wieder zu ihren Eltern in die Umkleide. Die Stunde ist damit für die Schwimmtrainer beendet. Die Eltern duschen ihre Kinder selbst.

Darf man beim Schwimmkurs zuschauen?

In der ersten und letzten Kursstunde dürfen die Eltern im Schwimmbad sitzen und zuschauen. Geschwisterkinder dürfen auch dabei sein. Aber bitte achten Sie darauf, dass der Unterricht nicht gestört wird.

Darf eine Begleitperson im Bad dabei sein?

Ja, aber nur in Ausnahmefällen, z.B. bei gesundheitlichen Einschränkungen, Diabetes usw.

Werden die Kinder nach dem Kurs geduscht?

Nein. Wir gehen vor dem Schwimmkurs mit den Kindern duschen. Nach Ende des Kurses duschen die Eltern selbst ihre Kinder.

Was tue ich, wenn mein Kind krank ist?

Dann melden Sie Ihr Kind kurz bei uns ab. Die Stunde kann leider nicht nachgeholt werden. Wenn es länger krank sein sollte (z.B. Armbruch, Unfall, etc.) melden Sie sich bitte umgehend bei uns.

Fragen zu Erwachsenenkursen

Was muss ich zum Schwimmkurs mitbringen?

Badehose bzw. Badeanzug, Badelatschen, Handtuch, Schwimmbrille (wenn vorhanden und dran gewöhnt, kann sich im Schwimmbad auch ausgeliehen werden), Badekappe (Vorschrift in den Schulschwimmbädern, wenn vorhanden, kann sich auch im Schwimmbad ausgeliehen werden).

Wie ist der Ablauf der Schwimmstunde?

Bitte kommen Sie 15 min vor Kursbeginn in die Umkleide. Wir machen eine Anwesenheit der Teilnehmer/innen. Die Teilnehmer/innen gehen duschen und dann geht es auch schon los. Wenn nötig gibt es ein Trockentraining am Beckenrand (Erklärung der Schwimmtechnik an Land), bevor es ins Wasser geht. Bei den Anfänger Schwimmkursen ist der Schwimmlehrer mit im Wasser. Bei den Schwimmtechnik Kursen eher draußen am Beckenrand, da man die Schwimmtechnik des Schwimmers von oben besser analysieren kann. Es können aber auch Übungen im Wasser vorgezeigt werden. Die Stunde ist nach 60 min am Beckenrand beendet.

Darf eine Begleitperson im Bad dabei sein?

Ja, aber nur in Ausnahmefällen, z.B. bei gesundheitlichen Einschränkungen oder sprachlichen Barrieren.

Muss ich mich vor dem Schwimmkurs duschen?

Ja, vor Kursbeginn bitte abduschen.

Ab welchem Alter kann man an Schwimmkursen für Erwachsene teilnehmen?

Wir empfehlen ein Mindestalter ab 14 Jahre. Rufen Sie uns gerne an, um genauer abzugrenzen, ob Ihr Kind lieber an einem Kinder- oder Erwachsenenkurs teilnehmen möchte.

Was ist das Durchschnittsalter der Kursteilnehmer/innen?

Die meisten Teilnehmer sind zwischen zwanzig und fünfzig Jahre alt. Aber auch "Sechziger" und "Siebziger" schwimmen bei uns.

Welche schwimmerischen Fähigkeiten sollte ich für einen Schwimmtechnik Kurs mitbringen?

Eine grundsätzliche Schwimmfähigkeit wird vorausgesetzt. Da die Kurse auch im tiefen Wasser stattfinden können.

Was ist, wenn ich krank bin?

Dann melden Sie sich kurz bei uns von der Schwimmstunde ab. Diese kann nicht nachgeholt werden. Wenn Sie länger krank sein sollten (z.B. Unfall, etc.) melden Sie sich bitte umgehend bei uns.